Nascar-Läufe vom 08.02.2019 in Rohrbach

Hi racers,

leider hat es diesemal länger gedauert, bis ihr die Ergebnisse und eine kurze Nachlase zu den beiden Nascarläufen (modern & historisch) nachlesen könnt.

Nachdem wir 12 Fahrer!!! begrüßen konnten, ging es nach einem ausführlichen Training und der obligatorsischen Stärkung in Form von italienischen Köstlichkeiten mit den modernen Nascars los. Im Qualifying brannte Kai gleich einmal eine Zeit in den Asphalt, an der sich alle anderen die Zähne ausgebissen haben. Trotzdem war es recht eng und es egab sich folgende Startreihenfolge:

1. Kai mit 9,530 Sek.
2. Harry mit 9,640 Sek.
3. Robin mit 9,752 Sek.
4. Mike mit 9,764 Sek.
5. Robert mit 9,848 Sek.
6. Carsten mit 9,965 Sek.
7. Hebbe mit 10,125 Sek.
8. Horst mit 10,153 Sek.
9. Roland mit 10,464 Sek.
10. Markus mit 10.500 Sek.
11. Elmar mit 10,722 Sek.
12. Richard mit 11,553 Sek.

Danach ging es an den Rennstart. In der ersten Gruppe fuhren Kai und Robin einen Fight, der absolut sehenswert war. Vom Start wege lagen beide ca. 95 % der Renndauer nebeneinander – dies änderte sich erst, als Robin einen Abflug hatte. Robin hat alles versucht, aber Kai hatte die Sache im Griff und konnte im letzten Stint sogar auf „Sicherheit“ fahren. Harry fuhr sogar die schnellsten Zeiten, aber leider hat er diesmal seinen Boliden zu oft aus dem Slot gejagt, weshalb er am Ende knapp hinter Robin und Kai ins Ziel kam. Mike fuhr ein solides Rennen, kam jedoch an die Zeiten nicht heran – wie sich nac der zweiten Gruppe herausstellte, reichte dies nicht zum vierten Platz. 
In der zweiten Gruppe war das Rennen ebenso spannend, da sich Hebbe und Carsten einen tollen Fight gliefert haben – Hebbe fuhr Zeiten, die identisch mit denen der ersten Gruppe waren, allerdings neigte sein Bolide häufiger zum „Deslotten“, wodruch er einen Podestplatz leider nicht schaffte. Carstens Zeiten waren etwas langsamer, aber er flog weniger oft ab, was ihm am Ende einen tollen sechsten Platz bescherte. 
In der letzten Gruppe war es auch ein sehr enges Rennen zwischen Elmar und Markus – auch Roland fuhr sehr solide und kam am Ende nur mit wenig Rückstand ins Ziel. Richard hatte seinen Boliden bereits nach dem neuen Reglement aufgebaut, kam jedoch mit dem stärkeren Motor nicht wirklich gut zurecht. Und jetzt genug der „Sabbelei“, es folgt das Ergebnis

Rennergebnisse modern Lauf 6_2019_02_08

Danach ging es ans Qualifying der historischen Boliden – hier habe ich leider vergessen das Ergebenis des Qualifying zu fotografieren, weshalb ich das Ergebnis leider nicht mitteilen kann.
Auch in diesem Rennen gab es in jeder der drei Gruppen extrem spannende Rennen. In der dritten Gruppe lieferten sich Hebbe und Horst einen tollen Fight, was am Ende der vier Stints einen Unterschied von nur 0,42 Runden ergab. In der zweiten Gruppe war es sogar noch spannender, da  Robin und Kai, sowie Carsten und Elmar sich bis zum Ende ein tolles Rennen geliefert haben. Und in der ersten Gruppe taten dies Harry und Markus, aber Harry war einfach den Tick schneller und konnte letztendlich das Rennen für sich entscheiden. Und jetzt das Rennergabnis:

Rennergebnisse historisch Lauf 6_2019_02_08

Es war ein absolut toller und spannender Rennabend und mit 12 Teilnehmern ein tolles Feld an Fahrzeugen. Den Finallauf, den wir als OpenAir bei Horst auf dem „PaperClip-Speedway“ austragen möchten, suchen wir jetzt noch einen Termin in der warmen Jahreszeit – ich hoffe, dass wir diesen bald finden und dann wieder eine so große Anzahl an Fahrern am Start sind.

keep racing

Kommentieren ist momentan nicht möglich.