Bericht zum Scaleautocup

Hey Racers,

bereits letztes Wochenende hatten wir zum vierten Lauf des Scaleautocup am HopfaSlotRing eingeladen. Es wurde wieder ein sehr spannendes Rennen. Viele harte Zweikämpfe wurden in jeder Gruppe der elf Fahrer ausgetragen. Auch eine Überraschung gab es, denn Carsten schien diesen Abend ein hartes Brot für HaJü zu werden… bis zu letzten Runde gaben beide mit ihren Viper SRTs alles…

Konnte Harry im Qualy noch mit einer sehr guten, zweitbesten Zeit glänzen konnte er diese im Rennen dann aber mit dem noch im Quali auf den Porsche 911 RSR gewechselten Fahrzeug nicht halten. Dieser erlitt dann im zweiten Turn auch noch einen schweren, auf die Schnelle irreparablen Schaden (Motorschraube abgerissen), sodass er doch wieder auf seinen PRO R8 wechseln musste…  Dieser Wechsel kostet jedoch 2,5 Runden (angelehnt an den GT Cup) und somit auch den erfahrenen zweiten Platz… Günter setzte auf seinen neuen Porsche 991 PRO, musste aber einige Abflüge und letztlich sogar einen sich gelösten Vorderreifen hinnehmen. Hier lässt sich noch ein wenig was optimieren. Kai setzte erstmals auf den wunderschön beleuchteten R8 mit der LeMans Beleuchtung…

Nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen, hier das Ergebnis des Qualies:

1.  8,182s – Robin
2.  8,192s – Harry
3.  8,232s – HaJü
4.  8,347s – Carsten
5.  8,417s – Kai
6.  8,428s – Markus
7.  8,476s – Günter
8.  8,484s – Mike
9.  8,565s – Hebbe
10.  8,588s – Klaus
11.  8,843s – Elmar

und hier das Ergebnis nach dem Rennen:

1.  144,74 Runden  –  Robin
2.  142,26 Runden  –  Carsten
3.  142,21 Runden  –  HaJü
4.  141,72 Runden  –  Markus
5.  141,45 (143,95) Runden  –  Harry
6.  140,95 Runden  –  Kai
7.  138,56 Runden  –  Mike
8.  137,81 Runden  –  Hebbe
9.  137,56 Runden  –  Klaus
10.  136,17 Runden  –  Günter
11.  129,69 Runden  –  Elmar

Letztlich war es ein sehr gelungener Abend und ich hoffe wir können Robin irgendwann einholen ^^

20181201_001905

Kommentieren ist momentan nicht möglich.