Kalender
<< Mai 2018 >>
MDMDFSS
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
nächste Veranstaltung
Zähler
  • 969261 Besucher seit 1. Feb. 2010
Archive

Nascar 124 – 2ter Lauf in Rohrbach

Hallo racers,

gestern war es wieder soweit – der zweite Lauf unserer Nascar-Serie (modern & historisch) fand bei den Hopfa-Slottern in Rohrbach statt. Zu diesem Event haben sich VIERZEHEN (14) Teilnehmer eingefunden. Mit Gerry, Carlos, Christian, Peter, Herbert, Franz, Elmar und Heiner konnten wir in dieser Saison 8 neue Teilnehmer begrüßen – ich hoffe, dass diese nicht nur in Rohrbach starten, sondern auch den Wege nach Abensberg finden. Nachdem ausgiebig trainiert wurde, begann das Qualifying noch vor dem kulinarischen Vergnügen. In diesem wurde bereits klar, dass ein evtl. Sieg nur dann möglich war, wenn Gerry´s Bolide technische Probleme bekommt oder er permanent nur abfliegt – zu groß (knapp 4 Zehntel) war die Differenz zum Quali-Zweiten. Die restlichen Teilnehmer lagen teilweise extrem knapp beieinander, was auch zu spannenden Rennen geführt hat. Wie bisher auch, fingen die schnellsten Vier des Qualifying mit dem Rennen der modernen Nascars an. Enge Fights gab es hier nur bei Überrundungen – der normale Rennverlauf war etwas eintönig, da die Zeitunterschiede doch größer waren, als gedacht. Somit fuhr jeder der 4 Teilnehmer sein eigenes Rennen. Bei der zweiten und dritten (bestand aus 6 Teilnehmern) Gruppe, war die Spannung in den einzelnen Turns wesentlich größer, da die Rundenzeiten sich nicht groß unterschieden. Und hier das Ergebnis
Rennergebnisse Nascar Lauf 2_2018_03_03 - 01Danach durfte jeder Teilnehmern noch ein paar Runden mit seinem historischen Nascar drehen, um die optimale Reglereinstellung zu finden. Auch in diesem Qualifying war von Anfang an klar, wer hier den bestaufgebauten und schnellstens Boliden zur Verfügung hat – ihr dürft dreimal Raten, wer das wohl war :-). Nachdem das Qauli beendet war, fingen diesmal die sechs Langsamsten das Rennen an. Bereits in dieser Gruppe gab es spannende Kopf-an-Kopf-Situationen, die hin- und wieder in einem Abflug endeten. Danach war die zweite Gruppe am Start, in der es zwischen Peter, Carsten und Kai bis zum Schluß extrem eng war. Da diese bereits sehr schnelle Rundenzeiten in den Asphalt brannten, war die erste Gruppe (bis auf Gerry) gewarnt – ein Sicherheitslauf war also nicht möglich, sondern auch in der ersten Gruppe musste jeder Fahrer alles geben. Bereits innerhalb des ersten Turns wurde klar, dass jeder der vier Fahrer sein eigenes Rennen fahren wird, da die Zeitdifferenzen für eine spannendes Rennen einfach zu groß waren. Es war also eine Rennen gegen die Zeit und jeder wusste die Rundenzahl, welche Peter vorgelegt hat. Gerry konnte diese ca. eine Minute vor Ende des Turns egalisieren – bei Fedor war es knapp 23 Sekunden vorher der Fall und bei Harry waren es nur noch ca. 12 Sekunden. Auch ich schaffte letztdendlich noch die 117 Runden, allerdings war erst mit der Eingabe der Teilmeter klar, dass es für Peter (denkbar knapp) gelangt hat. Zusammen-gefasst hatten wir wieder eine Menge Spaß und teilweise auch richtig spannende Rennen. Und jetzt noch das Ergebnis (das Gesamtergebnis findet ihr unter dem Reiter NASCAR / Ergebnisse):
Rennergebnisse Nascar Lauf 2_2018_03_03 - 02

Kommentieren ist momentan nicht möglich.