Kalender
<< September 2018 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
nächste Veranstaltung
Zähler
  • 1092305 Besucher seit 1. Feb. 2010
Archive

kurzer Abriß zum vierten Lauf des Scaleautocup

Hey Racer,

kurz und knapp… der R8 ist am Vormarsch, egal ob AM oder PRO. Robins AM R8 ist nicht mal von HaJü oder vom PRO R8 von Harry aufzuhalten, wenn auch nur mit knappen Vorsprung. Auch HaJü setzt nun auf den R8 und konnte sich als zweiter auf dem Podium nur knapp vor Harry platzieren. Somit ist Horst mit seiner neuen blauen Viper die letzte seiner Art im aktuellen Feld.

Generell hatten wir diesmal mit dem Grip zu kämpfen, so dass wir zur Bahnöffnung die Bahn abwischen mussten, da vor unserem Clubraum eine große Baustelle aufgezogen wurde. Zwar mit Staubschutzwand aber dieses fiese kleine Zeugs kommt durch die kleinsten Ritzen und eben auch in unseren Bahnraum. Nach einigen Trainingsrunden war das Gripniveau aber wieder gut genug, um Rennen zu fahren! Durch die vorangestellte DTM Klasse war dann für die Scaleautos alles gut präpariert, sodass einem spannenden Rennnen nichts entgegen zu setzen war.

Gestartet wurde mit der langsamen Gruppe entsprechend Tabellenplatz der Gesamtwertung. Hier wurden bereits ordentliche Runden verzeichnet, doch auch die Abflüge blieben nicht aus. Diese Serie zog sich nahezu komplett durch, vom ersten bis zum letzten Fahrer. Bei dem einen lag das Auto mal mehr, bei einem anderen mal weniger neben der Spur. Besonders leidtragend war Kai, der zwar fahrerisch wirklich gut mithalten konnte, aber desse Auto in der Kurve nur zu gern bockte. Hat es anfänglich so ausgesehen, als wenn es generell eine sehr knappe Kiste würde zeigt sich am Endergebnis, dass wir ziemlich weit auseinander waren… den zweiten trennten zwar nach vorn und hinten nur knapp 0,3 Runden, aber zum unteren Mittelfeld waren es dann doch gut elf Runden, und das ist bei 4x5min dann doch schon eine ordentliche Hausnummer.

Nunja, wir werden sehn, ob sich das Feld beim nächsten Lauf wieder verdichtet und sollten wir irgendwann hinter die Geheimnisse der rasenden Drei kommen, wird das natürlich hier gepostet…. vielleicht… oder ich behalts für mich 😉

Das Ergebnis aus dem vierten Lauf:

1.   177,41   Robin
2.   177,21   HaJü
3.   176,92   Harry (PRO)
4.   174,00   Mike (PRO)
5.   171,39   Markus
6.   170,74   Horst
7.   169,97   Kai
8.   166,68   Jörg
9.   166,18   Fedor
10.  159,18   Elmar
11.  158,58   Carsten
12.  148,73   Stecki (PRO)

 

Noch eine Notiz am Rande, der Porsche 991 darf ab jetzt aufgebaut werden. Vorerst keine Lexanscheiben und original Interieur. Da der Porsche nur mit dem neuen Chassis ausgeliefert wird, muss noch geklärt werden, ob die Karo auf ein altes Chassis aufgebracht werden kann.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.