Kalender
<< April 2017 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
nächste Veranstaltung
Zähler
  • 592093 Besucher seit 1. Feb. 2010
Archive

Clubabend am 1.4. entfällt

Hallo racers,

durch den Renntag am Samstag bei Horst in Regensburg entfällt der Clubabend.

keep racing

Renntag am 1.4.

Hallo racers,

es ist wieder soweit. Die Rennserien CBNC/HNC und Gruppe 5 starten am Stamstag auf dem Hazelcreek-Speedway bei Horst. Die Bahnöffnung ist um 10 Uhr und es gibt Weißwürscht mit Brezn (bitte bei Horst die gewünschte Stückzahl melden). Also dann bis Samstag

keep racing

Rennbericht zum zweiten Lauf der Testsaison des Scaleautocup

Hey Racer,

nun ist auch der zweite Lauf bereits gefahren und ich muss sagen, so langsam bekommen wir einen R8 Cup zusammen… in Summe hatten wir Kai und Robin (natürlich! 😉 ), Markus, Harry, Günter und Jörg, die mit einem LMS an den Start gingen. Fedor trat wie gewohnt mit seinem Hankook RSR an, HaJü versuchte sich diesmal mit seinem Z4, Carsten und ich wählten den SLS… in der PRO Klasse waren es Harry und ich, die sich darin versuchten. Klar kann man in zwischen sagen, dass PRO bei uns nicht die schnellere aber die fahrerisch anspruchsvollere Klasse ist. durch die 40Gramm weniger ist man auf der Geraden zwar schneller, vor allem aus dem Drehzahlkeller heraus, aber in der Kurve gilt es dafür Vorsicht walten zu lassen, zumal man einem anlehnungsbedürftigen AM-Klasse Gegner absolut nichts entgegen zu setzen hat, was ich mehrfach spüren durfte…

Nach der technischen Abnahme –  bei der ich feststellen musste, dass Maße nur dann korrekt eingehalten werden, wenn sie einen Vorteil bringen, der Text dann aber vollkommen irrelevant wird – ging es dann an den Regler. Wir starten nach dem Ergebnis des letzen Rennens und der Fahrerzahl nach somit in zwei fünfer Gruppen. Hier zeigte sich relativ schnell, wer sich vorne absetzen würde, egal ob in Gruppe A oder B, denn in jeder Gruppe gab es einen Überflieger. Jörg hatte noch Probleme, sein Fahrzeug in der Spur zu halten, was Günter bereits besser im Griff hatte, Carsten schien zu Anfang einfach zu nervös zu sein, konnte dann jedoch mit schnellen Rundenzeiten seinen Rückstand fast wieder komplett aufholen. Fedor fuhr uns insgesamt etwas davon…
In der zweiten Gruppe war es rundenlang ein Kopf an Kopf Rennen bis sich letztlich Robin vom Feld lösen und letztlich auch etwas davon ziehen konnte… Kai und Markus lieferten sich bis zum Schluss den Zweikampf, Harry musste wegen des fahrerisch anspruchvolleren Chassis etwas zurück schrauben und verlor insgesamt eine knappe Runde auf den Rest seiner Gruppe. HaJü konnte sich eine knappe Runde von Kai und Markus absetzen, für Robin reichte es jedoch bei weitem nicht…

Das Ergebnis in der Übersicht:

1. 144,46 Runden  Robin
2. 140,31 Runden  Ha-Jü
3. 140,13 Runden  Fedor
4. 139,61 Runden  Kai
5. 139,23 Runden  Markus
6. 138,28 Runden  Harry
7. 132,91 Runden  Mike
8. 132,86 Runden  Günter
9. 132,37 Runden  Carsten
10. 129,92 Runden  Jörg

An dem PRO Chassis wird also von mir noch weiter gefeilt werden, sodass wir im September dann mit einem gleichwertigen Chassis an den start gehen können.

Den Bericht zum vorangegangen DTM Lauf könnt ihr demnächst auf der Homepage von HopfaSlot nachlesen.

so far, man sieht sich kommende Woche zum GT-Cup!

Clubabend entfällt

Hey Racers,

der Clubabend am 18.3. entfällt.

man sieht sich kommende Woche zum GT Cup!

Kurze „Nachlese“ zum DTM und Scaleauto-Lauf

Hallo racers,

am 24.02.2017 war es endlich wieder soweit – die Testseason zum Scaleauto-Cup (und DTM) ging in die „erste Runde“. Wir konnten uns über ein schönes Teilnehmerfeld von 11 Startern und einem Zuschauer (Roland) freuen. Nachdem alle ausgiebig trainieren konnten und ein Großteil der Fahrer sich im Stanxx noch gestärkt hat, konnte es etwas verspätet mit dem DTM-Lauf los gehen – mit Günter, Jörg und Elmar fuhren gleich drei „Rukies“ mit (DTM noch mit Leihwahgen aus Markus´ Rennstall). Nachdem sich im Qualifying herausgestellt hat, dass die Zeitdifferenz ab dem 8ten Platz relativ groß war, wurde die Gruppeneinteilung diesmal wie folgt gestaltet:

Gruppe 1 (schnellste Gruppe): Horst, HaJü, Robin und Harry
Gruppe 2: Klaus, Kai und Fedor
Gruppe 3 (langsamste Gruppe): Günter, Markus, Jörg und Elmar

Somit wurde das Rennen mit der dritten Gruppe gestartet. Da die Leihboliden nicht konkurenzfähig waren, konnte Günter, Jörg und Elmar die Zeiten von Markus nicht mitfahren, wodurch er diesen Lauf klar für sich entscheiden konnte. In der zweiten Gruppe duellierten sich Klaus und Kai etliche Runden, bis bei Klaus ein technisches Problem auftrat und er Kai „ziehen“ lassen musste. Fedor konnte das Tempo nicht mitgehen und musste sich am Ende mit Gesamtplatz 8 begnügen. In der ersten Gruppe gab es zwischen HaJü und Harry bis zum Ende ein sehr enges Rennen, welches HaJü für sich entscheiden konnte. Horst konnte seinen Platz vom Qualifying leider nicht weiderholen und kam am Ende nur auf Platz 6. Und hier nun das Gesamtergebnis :

1. HaJü mit 199,76 Runden (Mercedes CLK)
2. Harry mit 198,48 Runden (Audi A5)
3. Kai mit 193,68 Runden (Audi A4)
4. Robin mit 192,55 Runden (Audi A4)
5. Klaus mit 192,18 Runden (Mercedes C-Klasse)
6. Horst mit 191,31 Runden (Mercedes CLK)
7. Markus mit 189,01 Runden (Mercedes CLK)
8. Fedor mit 182,71 Runden (Mercedes CLK)
9. Günter mit 173,95 Runden (BMW M3 alt)
10. Jörg mit 165,73 Runden (Opel Astra V8)
11. Elmar mit 163,97 Runden (Mercedes C-Klasse)

Platzierungen Rennen 1_2017

Und jetzt war es Zeit für die Testseason des Scaleauto-Cups. Nachdem Mike nicht kommen konnte, wurde ich kurzerhand zum Rennleiter ernannt – Gott sei Dank hatte Kai Mitleid mit mir und übernahm die Abnahme der Rennboliden. In dieser Testseason können auch Boliden nach dem neuen PRO-Reglement gefahren werden – bei diesem Lauf war dies nur bei Harry der Fall, der mit einem R8 an den Start ging. Alle anderen Teilnehmer fuhren die Scaleauto-Boliden nach dem „alten Reglement“ bei dem es nur ein paar Änderungen (feste Übersetzung, SRP-Motor, max. Spurweite auf 80 mm begrenzt) gab.
Nachdem es mittlerweile doch schon spät war, legten wir zügig mit dem Qualifying und danach mit dem Rennen los. Auch hier haben wir uns für die  Gruppeneinteilung wie im DTM-Lauf entschieden. Auch hier gab es wieder sehr spannende Fights in den jeweiligen Gruppen – allerdings habe ich leider vergessen, mir die Quali-Zeiten und auch die Rundenzahl des Rennens abzugespeichern, weshalb ich euch nur die Endplatzierungen „verkünden“ kann:

1. HaJü (Viper SRT)
2. Robin (Audi R8)
3. Kai (Audi R8)
4. Horst (?)
5. Markus (BMW M3)
6. Harry (Audi R8 – Pro)
7. Günter (Audi R8)
8. Klaus (BMW Z4 ?)
9. Jörg (Audi R8)
10. Fedor (Porsche RSR ?)
11. Elmar (Mercedes SLS)

Platzierungen Rennen 1_2017

Kommenden Freitag wird bereits der zweite Lauf zur DTM / Scaleauto auf dem Hopfa-Slot-Ring ausgetragen – anmelden könnte ihr euch über die Homepage (www.hopfa-slot.de).

keep racing

Ergebnis Scaleauto – Lauf 1

Hi racers,

nachdem der standardmäßige Rennleiter (Mike) leider beim ersten Rennen nicht dabei sein konnte, wurde ich kurzfristig als Rennleiter „installiert“, weshalb das Ergebnis auch länger gedauert hat.

Tabelle_Scaleautocup_2017_Rennen 1_2017_02_24_V2

Nächsten Freitag startet bereits der zweite Lauf auf dem Hopfa-Slot-Ring in Rohrbach – auf der Homepage von Hopfa-Slot (www.hopfa-slot.de) könnt ihr euch für dieses Rennen (und auch DTM) anmelden. Ich hoffe, man sieht sich am Freitag

keep racing

Scaleauto

Hallo Racers,

um es allen Erbauern von Scaleautofahrzeugen etwas leichter zu machen, habe ich die Abnahmebögen für AM und PRO online gestellt. Diese zeigen in Kurzform, wie das Auto aufzubauen ist. Ausführlich kann das ganze nach wie vor dem technischen Reglement und den Fahrzeugspezifikationen entnommen werden.

Ich hoffe ich mache euch den Aufbau damit leichter

Ach ja, den Freitag ist der erste Lauf zur Testsaison Scaleauto und DTM bei uns in Abensberg!

so far!

Reglement Scaleauto

Hallo zusammen,

das Reglement zur AM Wertung und das technische Kennblatt zum Audi LMS für die AM Wertung wurden bzgl. der Abmaße wie bspw. Radstand korrigiert. Im technischen Kennblatt sind die Anpassung grün gekennzeichnet.

so far, bis ggf. Freitag in Rohrbach!

RCA Scaleautocup

Hey Racers,

der noch fehlende Anhang III der Pro Serie für die SRT Viper wurde eben ergänzt…

so far, bis evtl. morgen Abend zum Clubabend!

Bereich Scaleautocup

Hey Racers,

der Bereich um den Scaleautocup wurde etwas umgebaut. Dafür findet ihr jetzt auch das PRO Regelwerk online. Der Anhang für die Viper wird noch nachgereicht… der fehlt noch, wie mir eben aufgefallen ist 😉

in dem Sinne bis vielleicht heute Abend beim NASCAR124 Finale